Mögenwollen Leidenkönnen

20131108-093247.jpg

Mögenwollen

Leidenkönnen

 

Was meinen diese Worte?

sie führen an Innenorte

zwischen den Ohren

sie gemahnen daran

einen Mohrenmann

nicht schwarz auf weiß zu sehen

die gleiche Unartigkeit

dieselbe Menschenzartheit

gleiche Erwartungen

die, umgeben,

von andersfarbiger Haut

danach streben

sich selbst

leiden zu können

mögen zu wollen

sich selbst

wie anderen

Respekt abzuzollen

das Können

liegt im Wollen allein

schrieb meine

Französischlehrerin

in mein Poesiealbum

hinein,

wie sollte es also

anders sein

Erfolg durch Motivation

mögen will ich mich

leiden kann ich mich schon.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s