Was vom Tag noch übrig blieb 

(Foto: Noel S.)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

für Noel
Atem legt sich ruhig in die Brust wie Wind über Straße streicht.
In flüsternden Schatten den Abend kaltend, so weit die Bäume reichen.
Die vergangenen betriebsamen Stunden noch eine Runde weit entfernt in schrägen tiefen Parallelstrahlen.
Lichtmomente, vom Nachtwald hochauflösend zu Sternmehl vermahlen.
In ein freies Zeitfenster den unbeschwertesten Augenblick gesiebt.
Was vom Tag noch übrig blieb.

Advertisements

3 Kommentare zu “Was vom Tag noch übrig blieb 

  1. Guten Morgen liebe Fee 😉
    ein wunderschöner, irgendwie leichter und zufriedener Gedanke zum Abend, der sich da ,fein gesiebt, als Lächeln auf den Mund niederlegt. Vielen Dank für dein verteiltes Lächeln.
    Wünsche dir einen wunderbaren Start in den neuen Tag und die neue Woche
    Liebe Grüße
    Heike

    • karfunkelfee sagt:

      Es soll das Gefühl im Leben eines Jungen an der Schwelle zum Erwachsensein darstellen. Jenes Gefühl, das unbeschwert und ungebändigt wie ein junger Hund sein darf. Später werden es diese Momente sein, die das Herz besonders nachhaltig wärmen.
      Ein Haufen Freunde, mit denen man so sein kann, so leicht und freudig, ist oft nur noch Erinnerung im späteren Leben. Doch manchmal kann es gelingen, im Sprung in die andere Welt mit Frau, Kind und Kegel mitzunehmen und das wünsche ich ihm.
      Denn das hält jung und fit…

      Fein, dich mal wieder zu lesen…✨

  2. finbarsgift sagt:

    Feine, kleine Noel-Ode,
    und ein tolles Bild von ihm! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s