Lisa Germano – Way below the radio 

17 thoughts on “Lisa Germano – Way below the radio 

  1. Zeffiretta sagt:

    Schön, wie du immer noch Musik hinterherschickst. Bist halt ne Fee…!

  2. autopict sagt:

    Ach wie schön. Ich hab mich nie mit Lisa Germanos Solowerken auseinandergesetzt. Manchmal rennt man eben mit Scheuklappen durchs Leben.
    Schön schön!

    • karfunkelfee sagt:

      Scheuklappen? Duuu…?
      Neeee! Du nicht!
      Du schaust sehr genau hin…so meine ich Dich zu kennen.
      Sehr schön ist sowas.
      Nachtgrüße✨

      • autopict sagt:

        Manchmal fühlt man sich doch aber so. Man kann das alles um einen herum eigentlich gar nicht erfassen.
        Manchmal. Vielleicht ist es einem auch nur nicht immer bewusst.
        Grüße in die Nacht zurück.

      • karfunkelfee sagt:

        Für die kleinen unbewussten Sachen braucht man Makrolinse…
        fachsimpelt Simplicia Simpliccissimafee…
        oh weh…😉

  3. bruni8wortbehagen sagt:

    ein wunderschöner Song, liebe Fee, aber ich frage mich jetzt vergeblich, was hier so besonders eigenwillig ist. Ich finde es einfach nicht *g*

    Das Video selbst kommt bei mir am Läppi leider sehr schlecht an, aber die Komposition ihres Liedes finde ich wunderschön

    LB von Bruni

    • karfunkelfee sagt:

      Das liegt vielleicht daran, dass Du auch eigenwillig bist, dann hebt sich das gegenseitig auf.😉
      Ein Song, den ich noch nie im Radio hörte und den Du vergeblich in der Pop-Mainstream-Kultur in Plattenregalen suchen wirst.
      Das finde ich eigen genug, um Musik eigenwillig zu nennen, ohne näher auf die schönen schrägen Anfangstöne und das himmlische Geklirre und höchstexperimentelle Geklimpere am Anfang einzugehen, die jede uneigenwillige Konformität zersägen und gnädig zerschreddern.
      Ich habe mehrere Alben von Lisa, dieses habe ich mit am liebsten, mitunter kann sie auch schwerstmelancholisch werden, das wird dann selbst mir manchmal zu viel.
      Ihre Lyrik ist bemerkenswert, hör mal in ‚my secret reason ‚ rein, so er auf yt noch zu finden ist, denn leider sind ihre Aufnahmen so rar im Netz.
      Dass Du ihren Song wunderschön findest, kommt bei mir allerliebst an, das freut mich sehr.
      Ich wünsche Dir einen schönen entspannten Sonntag ✨

  4. bruni8wortbehagen sagt:

    na ja, ich habe ein Semester mit experimenteller Musik verbracht und ich war begeistert *lächel*. Da habe ich also allerhand gesehen und gehört.
    Übersetzt habe ich ihren Text ja nicht, liebe Fee, das dauert bei mir *g*
    Muß ich also mal machen.

    Eigenwillig könnte ich schon sein *lach*. Gut, daß Du mich auf diese Idee bringst. Ich sollte mal in mich gehen u. diese tief versteckte Eigenwilligkeit suchen 🙂

    Liebe Grüße von mir an Dich

    • karfunkelfee sagt:

      …Dein Eigen-Wille wellt sich so schön… ich seh den ohne tiefzutauchen… 😉
      Experimentelles Musiksemester klingt klasse und spannend…
      In der Schule erinnere ich mich an ein Konzert von Karl-Heinz Stockhausen ( der ja gar nicht als experimentell bezeichnet werden wollte…)und dann kommen mir gleich Kraftwerk in den Sinn und noch ein paar andere im Kielwasser….
      Hört man in experimentellen MUsiksemestern auch Frank Zappa?
      Huch…jetzt fange ich an progressiv zu werden…und avantgardistisch obendrein…hurtz…noch eins…Jan Garbarek…von dem habe ich einiges…
      Was magst Du besonders an experimenteller Musik?
      Herzliche Grüße…✨🌹

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s