vor dem schlafe

  

(Für Naomi)

sommerwarme 

dunkelheit 

mondhell wolken 

schafe

bäume rauschen

schatten wind 

blumen wiegen

luft so lind

träume 

bauschen

lausche kind

fledermäuse

huschen blind

lautlos 

vor dem schlafe

11 thoughts on “vor dem schlafe

  1. Meine Liebe, fast traue ich mich nicht hier zu schreiben, weil es ist ja für Naomi, aber bitte grüßen Sie sie und ich bitte um Nachsicht für meine Dreistigkeit. Doch es ist mir, als wäre es ein klein wenig auch für mich geschrieben. Gestrig genau so der Mond überm Kamm, die Stillgespräche, die Luft, das kuschelige Schaffell und das Fledermausgehusch… dieser Zauber, so einmalig schön.
    Danke für dieses Poem zur Nacht, ich werde heute bei Sonnenuntergang einen besonders innigen Gruß in Ihre Richtung senden.
    Von Herzen, die Ihre.

    • karfunkelfee sagt:

      Werteste, bitte trauen Sie sich immer bei mir alles zu tun, wie es Ihnen Ihr Gefühl vorgibt. Dann ist das schon richtig so. Ich habe Naomi Ihre lieben Grüße weitergegeben und soll Sie herzlich und unbekannterweise von meinem Mädel zurückgriffen. Ich erzählte ihr von der Lady, die nicht sehr weit uns entfernt, Vollmondnächte unter Sternen in einer Hängematte genießt. Das fand sie fantastisch, wie Sie sich sicherlich denken können!
      Ich stelle die Sinne auf und spitze die Lauscher, noch steht die Sonne, doch bald….
      Seien Sie sicher, ich werde Ihre lieben Grüße spüren. Die Macht der Gedanken, Sie wissen schon….
      Herznah zugeneigt, sende ich einen Arm Lavendelduft zu Ihnen….
      Ihre Karfunkelige

      • Ich scheue mich immer, einen ersten Kommentar abzugeben, wenn da eine Widmung steht. Aber da Naomi wahrscheinlich hier nicht kommentiert, traute ich mich…
        Draußen zu sein, auch des nächtens ist eine wundervolle Erfahrung, ich liebte es schon als Kind. Am liebsten im Heugestell, bei uns Reuter genannt. der Herr Papa sah’s gar nicht gern. „Nu lass die Kleene ock, passiert ock nischte!“ so Ominkel dann… hach. Ich glaube, vom heute gesensten Gras, es dürfte recht bald heuig sein, bei der luftigen Wärme; fülle ich mir ein Bettbezug mit Duftheu, so als hängemattige Unterlage. Ja, das ist eine bonfortionöse Idee.Danke für die Erinnerungsherbeikrawummsung, meine Liebe!
        Wir treffen uns wieder beim Abenderglühen, ja?! Und der Spiegelmondbruder wird auch wieder übern Kamm lugen. Das Leben ist schön, wenn man es läßt.
        Von Herzen, die Ihre, lavendelduftbeküßt.

      • karfunkelfee sagt:

        ‚Erinnerungsherbeikrawummsung‘
        Ah, ja bitte…mehr davon…so schön. Ich überlasse weitere Worte an Sie jetzt Naomi. Denn Sie haben Recht: Es ist ihr Gedicht.
        Sie soll selbst etwas dazu sagen.
        Ihre Karfunkelige✨
        (Wartet schon auf den Mond und die laue Nacht…draußen schlafen? Hm…eine grandiose Idee…leider ist bei mir auf dem Balkon so wenig Platz…alles voller Blümchen…🌹)

      • Gerne doch! Und da kann selbst ich nicht anders, es regnet Sterne…

      • karfunkelfee sagt:

        Ich habe schon mal im heuhotel geschlafen das war totaaal lustig
        Liebe Grüße naomi

      • Heuhotel fetzt! Und Deine Mama sowieso.
        Liebe Grüße zurück, Deine Käthe.

  2. finbarsgift sagt:

    …ganz ganz zauberhaft, liebe Fee…

    das sollte jemand zu einem Schlaflied vertonen🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s