Stromae – Formidable

img_2413-1

In Gedanken in Brüssel, Belgien

Für Mut und Kraft.

Ein besseres Miteinander.

Wir brauchen einander  und unsere Ideale gegen die Dunkelheit dieses Wahnsinns in der Welt.

Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des gestrigen Terroranschlags in Brüssel.

Karwoche.

8 thoughts on “Stromae – Formidable

  1. Das Miteinander fängt vor der Tür an.
    Sieh nach, wie man dich behandelt und erkenne, was daran falsch ist.

    • karfunkelfee sagt:

      Wenn das, was falsch ist, so leicht erkennbar wäre. Das Leben ist voller Stolperfallen. Es gibt so viele Möglichkeiten etwas falsch zu machen oder falsch behandelt zu werden und nicht immer liegt es an einem selbst, dass das so ist.
      Es ist viel gewonnen, damit zu beginnen, statt nach Unterschieden und Andersartigkeiten nach Ähnlichkeiten zu suchen. Das verbindet und schafft eine gute Basis, die Differenzen vielleicht gemeinsam zu überwinden.
      Doch natürlich darf nicht vergessen werden, dass dieser Terror nicht stattfindet, weil es um Menschen geht. Oder um eine Religion. Es geht um Macht, es geht um Einfluss, und es geht um Geld und Wirtschaft. So wie bisher in jedem Kreuzzug.
      Die eigene heilige Religion lässt sich so schön reden, dass man dafür doch glatt dem Bruder den Schädel einschlägt. Mit Glauben lässt sich gut verführen.
      Das steht auch in der Bibel oder im Koran und in etlichen anderen Religionsbüchern…

  2. Clara HH sagt:

    Liebe Stefanie, die Gewaltspirale schraubt sich immer höher und höher – und ich denke, Deutschland wird auch nicht verschont werden. – Doch es ist egal, welcher Nationalität die Opfer sind – niemand hat so einen schrecklichen Tod „verdient“, keiner sollte wegen falsch verstandener Politik oder Ideale krank und verletzt sein.
    Doch wir normalen Menschen kämpfen ja schon erbittert gegeneinander, wenn wir uns nur vermeintlich angegriffen fühlen – ich befürchte, der Mensch ist nicht für ein friedliches Miteinander geschaffen.
    Ich drücke dich!

    • karfunkelfee sagt:

      Du gibst in wenigen Worten wieder, was ich auch wahrnehme…eine allgemein steigende Spannung und Empfindlichkeit. Sie hat mit Sicherheit auch etwas mit den politischen Fragen und Problemen zu tun, die viele umtreiben und bewegen.
      Die Opfer sind das Kanonenfutter der Mächtigen. Es geht nicht um Menschen bei diesen ganzen Terror. Das ist ja das Schlimme…sie sterben wie Schafe auf einer Schlachtbank. Auf jeder Seite…
      Wir normalen Menschen müssen das Miteinander lernen. Ich erachte das als unbedingt notwendig. Wir müssen uns über die begrenzten Sichtweisen erheben, es ist unsere Pflicht, wenn wir unseren Kindern und Enkeln eine Zukunft bieten wollen, die genauso friedlich sein kann wie unsere friedliche Vergangenheit. Ich bin ein Kind des Friedens, meine Eltern sind Kriegskinder…

      …wir sind deswegen verpflichtet zu wachsen aneinander und aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen…
      Ich habe eine andere Meinung als du.
      Ich bin sogar felsenfest davon überzeugt, dass wir das lernen können.
      Ich drücke dich herzlich zurück!

  3. finbarsgift sagt:

    Überall gärt es gewaltig…

    …ein großer Vulkanausbruch steht bevor!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s