doch

IMG_2258

Liebe Blogfreunde,

Ich weiß, es ist Karfreitag.
Ich mag aber kein trauriges Gedicht posten.
Heute lieber Licht und Herzlyrik.
Für alle, die das gut brauchen können.

Liebe Grüße von der Karfunkelfee

**********************************************

deine sorgen kann ich dir nicht nehmen
doch deine augen küssen…
deine dunkelheiten kann ich nicht sichten
…doch dich in meinen armen halten

deine wünsche kann ich dir nicht erfüllen
…doch deine heitere idee will ich sein
deine träume von uns
kann ich nicht deuten…

…doch ich habe sie auch

—-

8 thoughts on “doch

  1. Kein Karfreitag ohne das Wissen

    • karfunkelfee sagt:

      …und die Botschaft und die ist generell gesehen, okay. Trauerarbeit geschieht täglich, dieser Tag ist ein Gedenktag an diese tägliche Arbeit. Jeder tut sie für sich, darin bleibt auch der Allernächste in sich allein.
      Doch geteiltes Leid ist halbes Leid.
      Warum also nicht Licht statt Schatten? Auch an einem stillen Gedenktag bewegt das Leben.
      Lieben Dank für Deine Worte
      und schöne Feiertage✨

  2. Von der Auferstehung. Karfreitag muss nicht traurig sein 😊

  3. Danke für deine schönen Zeilen.

  4. Keine Auferstehung ohne Kreuzigung.
    Keine Freude ohne Traurigkeit.
    Keine Freude ohne das Wissen des Leids.

    Niemand muss heute traurig sein. Das ist eher etwas für den Totensonntag.

  5. Arabella sagt:

    Die Geschichte von Leben, Sterben und Weitergeben des Lebens ist Ostern.
    Ein Grund zur Freude.

  6. Flowermaid sagt:

    Lichtworte an einem verhangenen Regentag…😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s