Haiku: Kehrwoche in Kyoto

sakura vorbei
alles Kirschblütenrosa
beiseite gefegt

Advertisements

17 Kommentare zu “Haiku: Kehrwoche in Kyoto

  1. Flowermaid sagt:

    Schönheit, Aufbruch und Veränderung ‚mono no aware’… Süddeutsch: Kehrwoche… danke für die poetische Übersetzungszeitzone Fee…

  2. bruni8wortbehagen sagt:

    Die Schlesier unterscheiden genau nach Ober- und Niederschlesien :-). Ich habe von meiner schlesischen Oma ganz andere Worte gelernt *lach*
    Dein Haiku ist göttlich, liebe Fee

    LG von Bruni

  3. karfunkelfee sagt:

    Liebe Bruni, ja, das stimmt, diese Unterscheidung kenne ich auch. Meine Großmutter väterlicherseits stammt aus Galizien, im Wartegau/Nahe. Der Ort hieß Ossen. Mütterlicherseits stammt Oma aus Patschkau und der Großvater aus Münsterberg. Die Stadt heißt heute: Ziébice und liegt ca. 60 km südlich von Breslau. Diese Landschaften hätte ich gern einmal gesehen, ich habe gehört und gelesen, dass sie sehr schön sein sollen. Es ist mir Fremde, was meinen Großeltern Heimat war und sie vermissten diese Heimat bis zu ihrem Tod. Sie waren zwar integriert, doch in ihren Herzen blieben sie die armen Flüchtlinge und zehrten an der Verachtung und Ablehnung der ‚Einheimischen‘. Die ‚Integration‘ dauerte viele Jahre, sie erzählten manchmal wie schwer und hungrig diese Zeiten waren.
    Danke für Deine lieben Worte.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße von Deiner Fee ✨

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s