Die Weberin

50 Liebes-Sonette für Frey’ja
Numero 13

Dann ist es wieder nur ein Anfang, so ein feiner loser Faden, 
von dem du dich fragst 
ob du seinen Anfang oder das Ende zurückverfolgst 
während du ihn in den Händen drehst, fühlst und windest 
und froh bist, 
den Faden,
wenn auch befangen, 
doch immerhin gefangen zu haben 
und das alles ohne zu wissen wofür warum kennen
heillos verfangen in all deinem Blindlichtergewirr
zu verängstigt
deinen Namen noch laut auszusprechen

Wände haben Augen
die Luft Ohren
Pflicht spricht

Um dich herum schreit nach mehr Zeit das Licht sucht auf
den tiefsten Grund nach mehr Weisheit. 
Die höchste Höhe produziert die tiefste Tiefe. 

Dann ist es wieder nur ein Ende, 
verendet, 
beendet es, 
entendet den Anfang in Unendlichkeit. 
Es kehrt sich um und um.

Dann ist es wieder nur ein Anfang, 
so ein feiner loser Faden. 
Nimm ihn und webe stumm.
Sei es drum.

Advertisements

13 Kommentare zu “Die Weberin

  1. finbarsgift sagt:

    …“entendet den Anfang in Unendlichkeit“…

    großartig, was für ein toller Einfall!

    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

  2. Ulli sagt:

    ja, diese Fäden …

    schön ist deins, herzliche Grüsse
    Ulli

    • karfunkelfee sagt:

      …sie verbinden und werden ein Stoff. Weben fasziniert mich….als Kind hatte ich einen Mini-Webstuhl und konnte viel Zeit damit verbringen, das Schiffchen zu führen, während das Gewebe wuchs. Später einmal durfte ich auf einem großen uralten Handwebstuhl richtig ‚Fäden schießen‘ aus handgesponnenen Garn. Der Faden war sehr dünn und es war eine konzentrierte, aufs reine Tun fokussierte Tätigkeit. Nu, ich komm aus einer Weberstadt. Einer Leinenweberstadt. Insofern ist Stoff irgendwie mir zugehörig. Und manchmal, Du auch, weben wir Träume und Gedanken zu Worten oder Bildern.

      Herzliche Grüße von der Fee ✨

      • Ulli sagt:

        ich mag die Weberei auch sehr, sehr gerne und sie ist nicht nur eine Metapher in meinen Texten, ich denke oft daran, als ich als Kind kleine Teppiche für meine Puppenstube webte und später für meine Tochter …
        herzlichste Nachtgrüsse an dich, du gute Fee
        Ulli

      • karfunkelfee sagt:

        …schöne Erinnerungen…in den Spinn- und Webstuben werden sie ausgetauscht, Sagen und Geschichten erzählt, während die Hände beschäftigt sind….mit Flachsen…Spinnen…Weben…
        Hat was.
        …Schlaf schön…✨…

      • Ulli sagt:

        du auch und bunte Träume wünsche ich dir von Herzen ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s