eulenballade

nachschlag für christianes balladenwochenende

geist eule dein schrei dunkelhellt in mondheide schwingt
dein dämonischer schatten
jagt und gleitet

großvogel kluge altschwinge,
weist ein ziehst fliehendlichen tiefklang,

scheue du reist unendlich leise,
brautest deinen schleier übernacht heultest den muttot
hast die wutrote ruhelosigkeit
unwissentlich überwunden
fledderst alte schlaflieder
fiederst, maust und schlachtest

schlaraffin, du säuberst
die übermächtigen von ihrem viel zu schwach ach und von zu viel dumm
sprach das blutige fellbündel auf dem weg
flogst über den zweig schwangst du dich
splitterten weiße lose brocken
kündigten dem tag auf sein sonnenfleisch
den regen fruchtbarst du zahlreich
in viele kleine

Advertisements

10 Kommentare zu “eulenballade

  1. finbarsgift sagt:

    Du Eule — Ich Bussard 🙂

  2. Willi sagt:

    Oh, eine schöne Eule der Minerva 🙂

  3. Art of Arkis sagt:

    Eule mit Weule …. 😉

  4. Christiane sagt:

    Schönst, auch das Figürchen. Ich mag Eulen auch …
    Liebe Grüße
    Christiane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s