kleine Seitwärtsbewegung

In meiner Stadtwüste
kollere ich
wie ein Truthahn
schrappe über Weggeworfene
Colaflaschenmüll
Karmakonsumkunst

gehe, den fetten Rucksack
lieber lässig schulternd
inzwischen Fetzchen
blauen Chromhimmel einsammeln

spiegelt sich sogar noch
in viel stumpferen Fenstern
als dem Seitwärtsblick

der Kauerfrau
im Eingang vom Kaufhaus
die stinkende Selbstgedrehte
streichelt verträumt den Hund
mit pipigelben Fingern

krault sie meine Augen.

——

Advertisements

27 Kommentare zu “kleine Seitwärtsbewegung

  1. Flowermaid sagt:

    … dein tiefer Blick auf Stadtempfindungen… der ist mir sehr vertraut Fee…

    • karfunkelfee sagt:

      …das glaub ich Dir gern, Flowermädel…das sind so intensive Schnapp-Blicke, die gehen mittendurch und dann butterweich rein und kommen an…solche schreibe ich in mein Buch der magischen Momente mit seinen bewegten seltsamen Saiten….✨

      • Flowermaid sagt:

        … die Seiten sind tief …momentan🌈

      • karfunkelfee sagt:

        ….ja, ist es derzeit bei mir auch (ich gründele herum, Quastenflossergene oder so…) …und immer wenn ich denke, ich hätte den tiefsten Grund bereits erkundet, finde ich Menschen und Stellen…und auf meiner Postkarte an der Badezimmertür steht: Wie weit willst Du gehen?
        Und ich ergänzte mit Kuligekrakel: Und wie tief tauchen und wie hoch fliegen?
        Heut sah ich die 14. Etappe der Tour de France…am Ende, wie diese verrückten Hochleistungspedaltreter alles gaben und dann noch ein wenig mehr….
        Und ich verstand jeden von ihnen…
        Darüberhinaus…

      • Flowermaid sagt:

        … gründeln übers radeln… jedem sein Zenmoment… *lächel*

      • karfunkelfee sagt:

        Zenmoment ist toll was? Man kann auch aus Blumenbeobachtungen welche machen. Blumenseelen wie Du eine bist alchimieren sie zu lindernden Pupillensalben…🌸

      • Flowermaid sagt:

        … Pupillensalben lassen Augentropfen alt aussehen… nicht Zen genug *lächel*

      • karfunkelfee sagt:

        …womit wir mit Erfolg die Frage umkreisen was mit Zen gemeint ist. Wenn ich meine Pupillen in Deine Blumenbilder versenke, hat der Denkapparat Pause und das Ich macht Urlaub von sich selber. Dafür gibt es erbauliches und Schöngeistiges, manchmal Nachdenklich machendes. Du hast Recht: das ist herkömmlich betrachtet noch kein Zen. Doch – einer Blume den Vorzug zu allem anderen zu geben, ihrer Schönheit alle Aufmerksamkeit zuzuwenden im Bewusstsein ihres kurzen Blumenlebens, DAS verstehe ich für mich wie Zen, denn es leert mich und füllt mich zu gleicher Zeit. Und die begradigende Harke lasse ich schön zu Hause. Und Den Flitzebogen auch…😉✨

      • Flowermaid sagt:

        … wie schön gelautmalt, die Blumen und ihre Betreuerin verneigen sich vor der Fee… *lächel*

      • karfunkelfee sagt:

        Avec Grand plaisir, liebe Blumenbetreuerin. Die Blümsche sind doch der mal mehr mal weniger bunte Zauberglitter auf dem Jahreszeitenbild…ich wünsch Dir ein vielblütiges Stundenblumen-Meer…✨

      • Flowermaid sagt:

        … ich surfe und teile…

      • karfunkelfee sagt:

        …und das gekonnt!

        Wenn ich ein Gedicht schreibe, mach ich das oft ähnlich. Ich surfe durch Gedankenwelten, fange ein, zoome nah heran und teile wörtlich mit was mir die Bilder sagen.
        Wenn mir jedes Mal das passende Filmzitat einfiele…
        Puh….😳
        Wäre eine dufte Sache!👃🏻🌸

      • Flowermaid sagt:

        … ich surfe auf einer Filmzitateplatform… das Blumenmädchen ist zwar ein Filmfan aber seit über zwei Jahren täglichem posten bin ich wirklich raus und bedanke mich nochmals ganz herzlichst bei allen lieben Nerds, die mir diesen Blog möglich machen!!!

      • karfunkelfee sagt:

        …der Dank ist meinerseits…Du bemust mich oft mit Deinen Bild-Zitat-Kompositionen. ….
        Du drehst Deinen ganz eigenen Film…✨👌🦋

      • Flowermaid sagt:

        *lächel* 🌈👐🏻

      • finbarsgift sagt:

        Bist du bei der nächsten Tour dann selbst mit dabei?! *hehe*

      • karfunkelfee sagt:

        Genau. Auf einem Pedelec! Hehe….😎🌈✨

      • finbarsgift sagt:

        E-Bikes sind noch flotter *g*

  2. Ulli sagt:

    ich seufze…

  3. finbarsgift sagt:

    Diesen Seitwärtsblick
    In the middle of the city
    Kenne ich auch sehr gut

    Immer wieder kweren ihn auch
    Sitzende Kwalmfrauen mit Hund
    Und beinamputierte Bettler…

    Tolles Poem!!
    Liebe Morgengrüße vom Lu

  4. Karmakonsumkunst … Allein dieser Begriff …Ich habe früher , nicht in Kauerstellung, Zigaretten gedreht, und das Pippigelb der Finger ist mir sattsam bekannt. Stark gesehen und beschrieben.

    • karfunkelfee sagt:

      Lieben Dank, Achim, ich freu mich sehr über Deine Worte! Manche Gedichte brechen von mir ab statt herauszufließen, weil sie so spröde sind wie menschliche Glasherzen und dieses ist so eins…

  5. ein blauer CHROMhimmel … *seufz*

    danke …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s