Blubb- QUILLT hier eine Meinung?

Diese Woche findet der (sibirische?) Winter in Deutschland statt. Auch wenn das Gewieher der -30 Grad gewöhnten New Yorker bis übern großen Teich in unseren verweichlichten Ohren klirrt…

Wir schaffen das!😉

——————————–

Blubb – QUILLT hier eine Meinung?

Eine ‚Russen-Peitsche‘?

Das gibt‘s doch gar nicht!

Doch – bei Vollhaar!

Friedel lohnt sich.

Aber erst mal zur Nanny.

Wir schieben Pflegekittel.

Iwan Iwanowitsch, 125 Jahre, aus Sibirien, Russland-Auswanderer, verrät QUILLT das Geheimnis seines unglaublich langen Lebens: „Ich dusche einfach nie. Darum sterbe ich auch nie. Vor allem im Winter nicht.“

Advertisements

42 Kommentare zu “Blubb- QUILLT hier eine Meinung?

  1. FMR sagt:

    Klasse Kwatsch!
    LG Franz

  2. Clara HH sagt:

    Guten Morgen, ich habe tatsächlich mein warmes Bett schon verlassen – schon vor einer Stunde.
    Jetzt sehe ich Ivan, den lieblichen, auch hier auf deinem Blog. Ganz kann ich mich seiner Idee mit dem Nicht-duschen anschließen, aber täglich muss es wirklich nicht sein.
    Bei uns ist es tagsüber erträglich kalt, nachts sind -11 ° angezeigt.
    Zieh dich warm an!
    Lieben Gruß

    • karfunkelfee sagt:

      Na, ja, manchmal duschen ist schon gut. Damit man unter dem Dreck noch kenntlich bleibt. Ich hätte mein Bett am liebsten heute mit genommen wie eine Schnecke ihr Haus. Bettdecke umwickeln geht aber auch und irgendwo las ich sogar was über beheizbare Sitzstangen und Vogelbäder. – 11 Grad? Also da geht aber noch was. Da ist doch noch Eis nach oben oder Schnee nach unten.
      Lange Unterhosen, klimaaktiv. Nierenwärmer, Augenschoner und eine Wäscheklammer für die Nasenlöcher. Und jetzt aber schnell den Mund zu! Es zieht wie Hechtsuppe. Schnell den Daumenfingerhut über den Friervogel ziehen…
      Lieben Gruß

      • karfunkelfee sagt:

        …bigsmileforLu…

      • finbarsgift sagt:

        Merci beaucoup 🙂

      • Clara HH sagt:

        Nach deinem Rat habe ich die Thermounterwäsche angezogen – und mich fast dumm und dämlich geschwitzt – draußen natürlich, nicht in der warmen Stube.
        Der Berliner Senat hat es abgelehnt, dem Winter hier in der Stadt Tür und Tor zu öffnen – also ist Sonne und Plugrade, zumindest am Tage.
        Drüxxxxxxxxxxxxxx

      • karfunkelfee sagt:

        …oh, hier war es heute auch ein wenig wärmer als gestern, weil es nämlich schneite. Zur Not kann man sich einer Thermounterwäsche auch entledigen, wenn wo was schwitzt. Für diese Fälle habe ich einen Rucksack, in den ich lange Unterhosen stopfen kann, wenn sie zu warm zu werden drohen. Der Berliner Senat hat was….?! Na ja, wahrscheinlich steht eine generelle Heizkostensenkung auf der diesjährigen Agenda. Die Chinesen schießen ja auch Silbernitrat in Wolken, damit der Präsident bei Kaiserwetter Prachtstraßen paradieren kann. Dann kann der Berliner Senat auch den Winter verbieten und sogar ohne Silbernitrat zu verwenden. Drüxxx zurüxxx

      • Clara HH sagt:

        Nun stelle dir mal bitte vor, wie komisch das aussähe, wenn ich mitten auf der Straße oder auf dem Bürgersteig meine Unterhosen ausziehen würde. Auf der Strecke, wo ich gelaufen bin, wäre nichts zum Umziehen oder Ausziehen oder wechseln oder einstecken oder oder oder

      • karfunkelfee sagt:

        Zum Ausziehen langer verschwitzter Unterbuchsen begibt man sich am besten spornstreichs auf eine irgendwo in Cities immer verfügbare Herrentoilette. Aber nur wenn man kochechte Feinrippbeinlinge mit Eingriff trägt. 😉

      • Clara HH sagt:

        Ganz Marienfelde verfügt über keine Damen- und auch keine Herrentoilette. Die größte Schwierigkeit für mich bestünde nicht im Wechsel der Kleidung, sondern in der Tatsache, dass ich auf einem Bein balancieren wüsste. Und das kann ich nicht

      • karfunkelfee sagt:

        Da hilft nur beharrliches üben mit einer Straßenlaterne als Balancierstange. Marienfelde muss doch irgendwo ein Klo haben? Nicht mal ein Café oder eine Kneipe…??

      • Clara HH sagt:

        Dort, wo ich mich erholen will und den Winter finden, gibt es keine öffentlichen Toiletten.

  3. kowkla123 sagt:

    ja, wir schaffen das, diese Woche geben wir dem Winter noch, dann ist aber Schluss, Klaus

  4. Lo sagt:

    Ach, die Amis müssen immer übertreiben: alles größer, weiter, kälter.
    Kennt man doh.
    😉

  5. Flowermaid sagt:

    … der Wind mag von Sibirien her wehen… den Körperduft bestimmt noch jeder selbst… 。(⌒∇⌒。)

  6. kowkla123 sagt:

    nicht verzagen, der Frühling kommt bestimmt, Klaus

    • karfunkelfee sagt:

      Klaus, Du musst noch ein bisschen heißer wünschen, hier schneit es schon wieder und die fürwitzigen Krokusse plättet der Frost. Ich Helf Dir beim Wünschen und stell den Vögeln Flüssigwasser hin. Die haben Dolledurst wenns so kalt wird…

  7. kowkla123 sagt:

    ich wünsche uns ein warmes Wochenende, Klaus

  8. ananda75 sagt:

    HA !
    Da waren sie wieder, die Gnome und haben meinen Kommentar geklaut

    Habe gehört, sie haben ihn genüsslich verzehrt mit Ketchup –
    Mit Ketchup!
    Meinen schönen Kommentar …
    Banausen die … 😒

  9. karfunkelfee sagt:

    …du wirst golden stardust? okay, meinetwegen auch das. Ich bin dann das verdichtete interstellar herumschießende Dingsklumps im All. Bis es soweit ist, schaue ich mir zwecks ko(s)mischer Bildung sämtliche Folgen von „Schweine im Weltall“ nochmal an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s